Pullunder nähen mit dem SQL-Strick-Pulli-Schnittmuster

Pattern-Hack Vol.1: Pullunder nähen

Das Schnittmuster für den SQL-Strick-Pulli ist speziell auf Strickpaneele mit angestrickten Bündchen angepasst. Die passenden Strickstoffe für deinen Pullunder findest du vielleicht im Shop unter Eigenproduktionen. In diesem Winter sind Pullunder nach wie vor der Renner… Also habe ich mich für euch mal an einen kleinen Pattern-Hack des SQL-Strick-Pulli gemacht! Du kannst nämlich ganz einfach die Ärmel weglassen und schon hast du einen Pullunder. Wenn du jetzt noch lieber einen V-Ausschnitt, statt einen Rundhalsausschnitt möchtest, dann solltest du dran bleiben!

Aus Pullover wird Pullunder

Du kannst beim Zuschnitt einfach nur das Vorder- und Rückenteil zuschneiden. An dem Armausschnitten fügst du ganz normal Nahtzugabe hinzu. Mit einem passenden Fertigbündchen kannst du dann die Armlöcher ganz einfach versäubern. Ich empfehle dir das Bündchen beim Annähen nicht zu dehnen, wie du es vom Halsausschnitt kennst. Miss dir einfach an den Schnittteilen von Vorder- und Rückenteil die Länge des Bündchens ab und füge auf jeder Seite 1cm Nahtzugabe hinzu.

V-Ausschnitt statt Rundhals

Du kannst den Pullunder natürlich auch mit Rundhalsausschnitt nähen. Oder aber du nähst einen Pulli mit Ärmeln und entscheidest dich für einen V-Ausschnitt statt Rundhals. Du hast die Wahl! Wenn du gerne einen V-Ausschnitt magst, zeige ich dir in der bebilderten Anleitung wie du genau vorgehen musst.

Nähanleitung V-Ausschnitt

1. Überlege wie tief dein V-Ausschnitt werden soll und klappe dann das Schnittteil des Vorderteils am Ausschnitt um. Miss hier lieber zweimal nach, damit dein Ausschnitt nicht tiefer als gewünscht wird. Ich habe mich für 20cm von der Schulternaht bis zum tiefsten Punk im V-Ausschnitt entschieden.

2. Nimm einen ausreichend langen Bündchenstreifen und markiere dir die vordere Mitte. Dort klappst du das Bündchen rechts auf rechts und nähst im 45° Winkel das V ab (siehe Foto). Die Naht beginnt erst am Rand der Nahtzugabe, direkt an der eingestrickten Markierreihe. Stecke das Bündchen rechts auf rechts an einer Seite an den Ausschnitt. Dehne den Bündchenstreifen am Vorderteil nur sehr wenig! Nähe den Bündchenstreifen entlang der Markierreihe genau bis zum tiefsten Punkt des V-Ausschnitts an. Jetzt kannst du erst das restliche Bündchen stecken und dann genau am Ende der vorherigen Naht die neue Naht ansetzen. Alternativ kannst du auch direkt am tiefsten Punkt des V-Ausschnitts die Nadel im Stoff versenken, den Nähfuß anheben, den Pullunder drehen und direkt das Bündchen weiter annähen. Wenn alles gut sitzt und die Länge des Bündchenstreifens passt, schließe das Bündchen in der hinteren Mitte zum Ring und schließe die Naht in der hinteren Mitte vollständig.

3. Jetzt kannst du die Nahtzugabe entweder mit der Overlock versäubern oder die hübsche Nahtzugabe des Bündchens über die Nahtzugabe des Vorder- und Rückenteils legen und von Hand festnähen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü