Holly – Ein Kleid in lässiger Midi – Länge

Puh… Lange schon kein Beitrag mehr auf dem Blog… Wie fängt man da an, wo hört man da auf?? Das Design ist noch nicht ganz rund, aber perfekt wäre ja auch langweilig!

Ich will euch heute mein neues Kleid aus der neuen 6. Ausgabe der Fibre Mood zeigen! Das Kleid hat mich direkt umgehauen, als ich den Schnitt das erste Mal gesehen habe. Darum habe ich auch sofort HIER gerufen, als ich die Möglichkeit bekam, mir einen Schnitt vorab auzusuchen. Ehrlich gesagt hatte ich ein bisschen Respekt vor dem Nähen. Ich sags mal so, der nahtverdeckte Reißverschluss und ich waren bisher nicht die besten Freunde! Und dann auch noch Knopflöcher… Auch das ist bis heute immer mit Stress verbunden!

Aber seht selbst… Ich bin super happy mit Holly!!! Und wisst ihr was? Diese Holly ist innen wie außen toll geworden… Ich habe mir die nötige Ruhe zum Nähen genommen und bin einfach streng der Anleitung gefolgt.

Und ob ihr es glaubt oder nicht: Mit einem speziellen Nähfüßchen für nahtverdeckte Reißverschlüsse lässt sich der Reißverschluss eigentlich kinderleicht einnähen. Fällt tatsächlich überhaupt nicht auf, wo der Reißverschluss anfängt.

Die Details am Schnitt

Der Kragen mit der Raffung vorne ist einfach mal eine andere Art Ausschnitt. Gerade für den Herbst finde ich es genial, dass der Ausschnitt hoch geschlossen ist. Er sitzt wie angegossen und hat genau die richtige Weite!

Die Manschetten mit den Knöpfen sind natürlich ein Highlight! In der Anleitung werden beziehbare Knöpfe empfohlen. Aber natürlich musste ich welche von den hüschen Atelier Brunette Knöpfen verwenden!

Holly ist im Heft mit einem Bindegürtel gestylt. Das mag ich ganz gerne, so kann man je nach Position des Gürtels einen etwas anderen Look erreichen. Im Heft trägt beispielsweise eine kleine Frau Holly einfach etwas nach oben “geschoppt”. Man kann aber auch einfach den Gürtel weg lassen, dann kommt die A-Linien-Form mehr zur Geltung und das Kleid wirkt etwas edler.

Stylingtipps

Für kühlere Tage lässt sich Holly super mit Jeansjacke oder Strickpulli kombinieren. Und weiße Sneaker gehen eh immer – ist ja klar, oder? Wenn es kühler wird, passen lässige Boots auch perfekt. Falls ihr Lust auf ein weiteres Projekt aus der Zeitschrift habt, dann könnt ihr euch direkt die Jacke Drew zum Kombinieren aus Cord oder Jeans selbst nähen!

Größenwahl

Laut Maßtabelle liege ich bei Größe 42. Aus der letzten Ausgabe der Fibre Mood (no.5) habe ich das Kleid Rosalie auch in Größe 42 genäht. Das war mir etwas zu weit, deswegen habe ich das nachträglich etwas schmaler gemacht. Diesmal wollte ich nicht, dass es zu locker wird am Oberteil. Deswegen habe ich oben Größe 40 und ab der Taille auf größe 42 auslaufen lassen. So passt es genau!

Holly hat Potential zum Lieblingsschnitt

Kurz gesagt… Holly ist mein aktueller Lieblingsschnitt für den Herbst! Aber die Ausgabe 6 hat auch noch weitere tolle Schnittmuster. Einen guten Überblick wie unterschiedlich die Schnittmuster interpretiert werden können, findet ihr bei der Fibre Mood Linkparty! Und diese Woche habt ihr im Laden die einmalige Chance über 10 Fibre Mood Schnitte aus allen Ausgaben live zu sehen und anzufassen! In diesem Jahr bin ich Fibre Mood Shop of the Year, daher erhalte ich immer ein paar Designbeispiele aus der aktuellen Ausgabe. So findet ihr unter Anderem die geblümte Holly, die Jacke Drew und die Hose Billie im Laden!

Die aktuelle Fibre Mood, Stoffe und passendes Zubehör gibts natürlich im Shop!

Falls ihr auf der Suche nach Material für euer Projekt seid, solltet ihr unbedingt im Shop vorbei schauen! Für Holly eignen sich die hübschen Viskosestoffe von Atelier Brunette besonders gut. Und dazu gibt es auch farblich passende Reißverschlüsse in 60 cm Länge! Ich habe für meine Holly die Viskose Moonstone Blue vernäht. Die Knöpfe sind die Buttons Glitter Powder. Der passende Reißverschluss ist in der Farbe Midnight in 60 cm Länge.

Menü