Fast hätte es heue keinen RUMS-Beitrag gegeben…
Dabei habe ich meine Short die ich euch jetzt zeige, bereits letztes Jahr genäht…. Und dann nie getragen, weil sie mir viel zu weit geschnitten war…
Lange war sie eines meiner vielen UFO´s. Da ich den Stoff aber so mag, habe ich nochmal ein bisschen überlegt wie ich das ändern kann! Das war kein großes Problem. Ich trage meine Hose jetzt sehr gerne und sooft es das Wetter zulässt!
Das, was das Rumsen fast verhindert hätte, waren die Fotos am lebenden Objekt…
Manchmal ist einfach viel los im wirklichen Leben und das Bloggen kommt recht kurz. So sieht es aktuell bei mir aus. Ich habe viele offene Nähprojekte, allen voran meine Jeans! Daher gab es einfach keinen Zeitpunkt, an dem Wetter, freie Zeit, mein persönlicher Fotograf, meine Short und ich zusammengefunden haben. Bis gestern Abend spontan noch ein bisschen Licht im Garten war und ich Zeit hatte. Das die Short (zumindest auf den ersten Bildern) garnicht, später leidlich gebügelt war, nehme ich jetzt mal so hin. Was mich aber dann doch sehr entsetzt hat, war der Anblick meiner Beine………
Ich gehöre nicht gerade zu der Sorte Mensch, die schnell Farbe bekommt. An den Beinen meist sowieso nur sehr langsam und dann auch eher weit im Süden als bei uns. Aber das sich da dann noch diverse Dellen, Besenreiser und Co ins Bild geschlichen haben, war in der Art doch nicht so gewollt!! Tja, aber was solls! Das ist das Leben und jetzt habe ich wenigstens die nötige Motivation mich wieder mal zum Sport aufzuraffen und nicht in jeder freien Minute hinter der Nähmaschine zu sitzen. ;-P
Und nun mehr zum Stein des Anstoßes, meiner Short Flora, besser gesagt meiner sehr abgewandelten Short Flora. Verwendet habe ich einen sehr leichten Jeansstoff mit einem total süßen Schleifenmotiv. Den habe mal auf dem Stoffmarkt gekauft und er passt eigentlich perfekt zu einer leichten Sommerhose.
Die Short Flora von Ina alias Pattydoo ist ein kostenloser Schnitt. Am Saum sind eigentlich Bogenkanten vorgesehen. Das konnte ich mir für meinen Stoff allerdings nicht vorstellen. Also habe ich einfach meinen kompletten vorhandenen Stoff in der Länge verwendet. Ich habe mich mit der Größenauswahl sehr schwer getan, da ich Angst hatte die Short wird zu eng und mein Stoff ist futsch.
Daher habe ich sehr großzügig bemessen, was dann eindeutig zu viel war. Der Schritt war mit etwas zu hoch und alles sah sehr aufgebauscht aus. Also habe ich oben ca. 4 cm in der Höhe weggenommen und dann den Gummibund angenäht. Statt dem vorgesehenen Bogensaum, habe ich den Stoff einfach zweimal nach außen umgeschlagen und abgesteppt. Aber irgendwie war da noch zu viel Stoff der ungünstig abgestanden ist… Daher wurde die Short auch eine totale Schrankleiche. 
Als die ersten wenigen warmen Tage in Sicht waren, habe ich sie mir nochmal vorgenommen und eine schnelle und effektive Lösung gefunden. Ich habe einfach in der vorderen Beinmitte auf jeder Seite einen Abnäher gesetzt. So bin ich echt zufrieden mit der Passform!
Gerade so konnte ich dann ein paar Fotos finden, die ich euch auch gerne zeigen möchte.
Damit bin ich doch noch auf den letzten Drücker mit meinem Post für RUMS fertig geworden und schau mal was es dort sonst noch so gibt….
Endlich sonnige Grüße
Eure Julia
 __________
Schnitt: Shorts Flora von Pattydoo mit vielen Änderungen
Stoff: leichter Jeansstoff vom Stoffmarkt
Verlinkt bei: RUMS

20 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü