Seit einiger Zeit sind Bomberjacken/Blousons wieder total angesagt! Ich hab eine ganze Weile gebraucht um mit dem Trend warm zu werden. Der Hauptgrund dafür war, dass ich nicht wusste wie ich so eine Jacke tragen sollte, dass sie zu meinem Stil passt.

Also habe ich auf Pinterest fleißig nach Outfit-Inspirationen gesucht. Mache ich immer wenn mir die zündende Idee zu einem bestimmten Teil fehlt. 😉
Schnell bin ich dann auf Blousons mit Blumenmuster gestoßen und es war klar, dass ich auch so einen brauch!

Da viel mir auch ein, dass ich einen passenden Satin-ähnlichen Stoff im Schrank hatte. Der Stoff ist ein Erbstück meiner Oma und lag mangels passender Verwendung schon recht lange in meinem Stoffschrank. Ich war mir anfänglich wegen der Qualität auch sehr unsicher, ich dachte er besteht zu 100% aus Polyester und das mag ich ja nicht. 
Der zweite Haken war meine Nähfertigkeit…. Reißverschlüsse in Kleidungsstücke einnähen verursacht immer Hochstress…  Mein erster Versuch war mehr schlecht als recht (zugegeben vor einiger Zeit): eine Kapuzenjacke für meinen Sohn die einen sehr schiefen Reißverschluss besitzt!

So kam es, dass der Stoff bereits im Herbst einen passenden goldfarbenen Futterstoff und ein schwarzes Bündchen bekam. Der Schnitt MaNeela war auf Instagram vertreten wie Sand am Meer, also habe ich ihn auch gleich gekauft. Und dann war die Angst vor dem Reißverschluss zu groß….

Erst als alle anderen Projekte abgearbeitet waren und ich auf meine nächste Stofflieferung warten musste, dachte ich jetzt oder nie! Der Blumenstoff hat gerade so ausgereicht für die Außenjacke mit Taschen. Für die Paspeltaschen habe ich schwarzes Lederschrägband verwendet.

Die Anleitung war weniger gut als ich mir gewünscht hätte. Gerade bei den Taschen wäre ich ohne Näherfahrung aufgeschmissen gewesen. Die Größenauswahl hat mich auch einige Zeit gekostet.

Es gibt keine Maßtabelle, genäht werden soll Kaufgröße. Da liege ich aber je nach Marke zwischen Größe 36 und 42, also nicht hilfreich. Ich hab mich letzten Endes für Größe 38 mit der schmalen Ärmelvariante entschieden, weil ich den Blouson auf keinen Fall zu sackig haben wollte.

Wer die Ärmel wie ich nicht geteilt nähen möchte, kann den Futterärmel auch für die Außenjacke verwenden. Mit der Größe bin ich soweit zufrieden, sollte es eine zweite Variante geben, würde ich den Schnitt allerdings ca 10 cm verlängern.

Nachdem ich meinen Blouson beendet hatte, habe ich mit meiner Mutter über den Stoff gesprochen. Ich war der falschen Annahme, dass es sich um einen billigen Polyesterstoff handelt. Der Stoff scheint ein teurer “guter Stoff” zu sein, den meine Oma mal geschenkt bekommen hat.

Das passt auch zu dem Gefühl welches ich beim Nähen hatte. Der Stoff knistert überhaupt nicht. Ich vermute, dass es sich um ein Seiden-Gemisch handelt und werden den Blouson in Ehren halten!

Da ein Shirt zum kombinieren in meinem Schrank fehlte, habe ich mir kurzerhand eine weitere Version des Schnittes #swag von Fashiontamtam aus diesem wunderbar grün melierten Bio-Jersey von Lebenskleidung genäht.

Da frau neuerdings Basics gerne mit Patches versieht, musste ein Flamingo drauf. Ich kann euch sagen: Ich liebe diese Kombi! 🙂

 Seit ich meine Säume covern kann, nähe ich Basics doppelt so gerne! Die Nähte stehen einem gekauften Shirt wirklich in nichts nach. Außerdem geht es super schnell! Manchmal kann Nähen so einfach sein…

Ich hoffe ihr könnt auch ein langes freies Wochenende genießen! Für uns geht es Anfang Juni in den Sommerurlaub. Solange wird mein Shop Stoffquelle in die Sommerpause gehen. Wer vorher noch Stoffnachschub benötigt, bekommt am 25.05. und 26.05.17 im Shop mit dem Code SOMMERLAUNE 10 % Rabatt. 🙂
Unter der Maschine liegt heute übrigens mein aktuelles Upcycling Projekt für den Monat Mai. Die Präsentation erfolgt im Rahmen meiner Aktion “ReFashion – neue alte Lieblingsstücke” nächsten Donnerstag. Alle Infos findet ihr hier, ich freue mich über jeden der dabei ist!!

Die Fotos habe ich diesmal mit einem Freund gemacht. Mehr Bilder von ihm gibt es hier.
Machts euch gemütlich!

Eure Julia
__________
Schnitte: Blouson MAneela von Kibadoo, T-Shirt #swag von Fashiontamtam
Stoffe: Blumen-Satin Erbstück, goldfarbener Futterstoff, schwarzes Bündchen vom Stoffmarkt, Lederschrägband und Reißverschluss aus meinem Fundus,
Bio-Jersey Jungle meliert gibts im Shop, Flamingo-Patch vom Stoffmarkt
Verlinkt bei: RUMS
Menü