Das perfekte Outfit zum Kombinieren

Lieblings – Schnittmuster treffen Lieblings – Stoffe

Diese Kombination ist nicht mehr neu… Genäht habe ich sie direkt nach dem Erscheinen des Schnittmusters der Hose Wrapped im April. Und was soll ich sagen. Ich liebe dieses Outfit! Das Outfit kann je nach Anlass schick oder lässig kombiniert werden. Beide Teile sind recht schnell genäht und absolut auch für Nähneulinge zu schaffen. Am Besten ich stelle euch beide Teile vor!

Das T-Shirt – #swag von Fashiontamtam

Wer das Schnittmuster noch nicht kennt, dem kann ich raten mal diese Beiträge anzuschauen: Der Anfang, #swag als unscheinbarer Begleiter, und hier als prima Kombi. Las but not least als absolut wandlungsfähiges Schnittmuster hier zu finden!

Der locker Shirt-Schnitt von Lisa (Fashiontamtam) ist einfach eine Garantie für ein schnell genähtest Basicteil. Genau darum mag ich es so gerne. Ich weiß es passt zuverlässig, ist schnell genäht und kann durch kleine Änderungen völlig anders wirken. Auch Nähanfänger können sich ohne Probleme trauen. Lisa´s Schnitte sind einfach umzusetzen, so dass auch Neulinge auf ihre Kosten kommen!

Papier – Schnittmuster im Shop

Lisa wohnt im schönen Österreich. Damit ihr für die Papier-Schnittmuster nicht so hohe Versandkosten zahlen müsst, könnt ihr sie hier direkt bei mir im Shop bestellen. Mit den liebevoll verpackten Schnittmustern kann man direkt loslegen und spart sich das nervige Drucken und Kleben.

Fair produzierte Stoffe

Mein Streifen-Shirt habe ich aus dem Bio – Jersey Offweiss / Schwarz gestreift genäht. Auch wenn ich kein striktes Shoppingverbot einhalte, kaufe ich kaum noch Kleidung ein. Fast Fahion ist mir schon länger ein Dorn im Auge. So achte ich auch bei gekaufter Kleidung für mich auf das Material, die Herkunft und kaufe gerne bei zertifizierten Bio-Labels. Wenn ich mir was nähe, möchte ich gerne auch lange Freude daran haben. Deswegen ist es mir auch bei Stoffen wichtig, dass sie eine gute Qualität haben. Die Stoffe von Lebenskleidung sind da genau richtig. Herkunft der Faser ist ebenso transparent wie Produktionsort. Die Stoffe sind GOTS zertifiziert und haben einfach eine tolle Qualität! Ich habe meine Shirts aus den diversen Jerseys schon so oft gewaschen. Keines davon hat irgendwelche Abnutzungserscheinungen. Nichts verzieht sich, nichts leiert aus, keine Farbe verblasst. So macht das Nähen und das Tragen Spaß!

Die Hose Wrapped von Schnittduett

Die beiden Köpfe hinter Schnittduett – Anja von Rapantinchen und Selmin von Tweet & Greet – kennt man ja schon lange in der Nähblogger-Szene. Mit Schnittduett haben sie ein Label gegründet das tolle Schnittmuster entwirft, die optisch viel hermachen und nähtechnisch trotzdem nicht zu kompliziert sind.

Das Schnittmuster

Die Hose Wrapped hat mir direkt gut gefallen. Zugegebenermaßen war ich skeptisch wie kompliziert die Hose zu nähen ist… Hosen und ich sind nicht immer ein Glücksgriff. Und dann so viel Aufwand in ein Nähprojekt stecken wenn es nachher nicht passt. Aber ich war einfach überzeugt von den Fotos der Beiden! Die Hose sieht einfach klasse aus mit dem Bindeband und hat noch dazu Taschen. Und wisst ihr was, die Hose war überhaupt nicht schwer zu nähen! Die Anleitung ist super geschrieben, gut bebildert und auch zeitlich nicht soooo umfangreich. Ich glaube ich habe zwei Abende gebraucht vom Kleben des Schnittmusters bis zum letzten Arbeitsschritt. Dafür habe ich eine Hose auf die ich schon oft angesprochen wurde, weil sie ins Auge fällt und einfach sau bequem ist!

Das Bindeband hat mir wohl so gut gefallen, dass ich es wohl in doppelter Anzahl zugeschnitten habe… Bemerkt habe ich meinen Fehler erst, als ich Fotos meiner fertigen Hose mit den Designbeispielen verglichen habe…. Daher schmückt meine Hose ein XXL-Bindeband! Gefällt mir aber auch ziemlich gut, so dass ich meinen “Fehler” nicht wirklich schlimm finde!

Der Stoff von Atelier Brunette

Auch wenn sie leider noch keine Bio – Zertifizierung haben, die Stoffe des französischen Labels Atelier Brunette sind längst kein Geheimtipp mehr. Die Qualität stimmt und Farben und Muster entsprechen meiner Vorstellung von zeitlosem und doch modebewusstem Design. Im Sortiment gibt es Viskose Crêpe in vielen wunderschönen Farben, ich habe mich für die schlichte Variante in Schwarz entschieden. Der Stoff ist schön fließend und durch die crêpe-artige Oberfläche nicht so glatt wie herkömmliche Viskose.

Ich werde oft gefragt ob diese oder jene Stoffe sehr knittern. Die Beantwortung dieser Frage finde ich nicht so einfach. Zum Einen ist das schon sehr vom persönlichen Bauchgefühl abhängig, was da als schlimm oder nicht eingestuft wird. Zum Anderen finde ich es bei Webware aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Viskose normal, dass man bügeln muss. Ich habe mich bisher nicht tiefer mit dem Thema befasst, als einfach mal ein paar Minuten Google zu bemühen. Das und ein bisschen gesunder Menschenverstand reichen schon aus, um herauszufinden, dass Stoffe die bügelfrei sind nicht “natürlich” und umweltschonend sind. Unter diesem Link ist beispielsweise zu finden, dass bügelfreie Stoffe mit Flüssigammoniak behandelt werden um nach dem Waschen in die ursprüngliche Form zurück zu gehen (Quelle: Textil-One.de Stand 09.09.18). Ebenso bringt natürlich ein Polyesteranteil im Stoff den gewünschten Effekt, dass diese weniger knittern. Für mich geht das aber auf Kosten der Qualität und des Tragekomforts und kommt daher nicht in Frage. Darum trage ich meine Hose Wrapped aus dem schwarzen Viskose Crêpe von Atelier Brunette sehr gerne. Auch wenn sie nach einiger Zeit Falten bekommt, die lassen sich ganz leicht wieder rausbügeln und sind noch niemandem negativ aufgefallen. Übrigens… Wer Atelier Brunette z.b. auf Instagram folgt konnte vor eingier Zeit lesen, dass sie sich gerade darum bemühen bald auch zertifizierte Stoffe anbieten zu können.

Das Outfit und die einzelnen Kombinationsmöglichkeiten

So wie auf den Bildern habe ich das Outift schon viele Male getragen. Im Sommer mit Birkenstocks oder anderen Sandalen kombiniert, jetzt gerne mit weißen Sneakern und bunten Socken. Aber auch einzeln lassen sich Shirt und Hose gut kombinieren. Durch die schlichte Farbwahl bin ich ja nicht gebunden. Darum sind beide Teile echte Lieblingsstücke in meinem Schrank und passen perfekt zu meiner Garderobe. Ich verfolge ja immer noch das Prinzip der Capsule wardrobe (nachzulesen zum Beispiel hier), auch wenn ich nicht streng den Regeln folge.

Black & White

Seit September ist mein Shop online. Ich werde nach und nach neue Kollektionen im Menü des Shops ergänzen. So könnt ihr leicht Stoffe  finden, die sich gut kombinieren lassen. Ab heute findet ihr Black & White als erste Kollektion im Shop. Alle Stoffe sind übrigens in 10 cm Schritten zu bestellen. Im Sinne der Umwelt finde ich es besser, weil so auch der genaue Stoffbedarf für ein Schnittmuster bestellt werden kann.

Menü